Pinselchaos

 

Als wir in den Raum Kunst2 kommen, schlägt uns Farbgeruch und Radiomusik entgegen. Überall liegen Pinsel und Farbpalletten herum.

 

Die Teilnehmer/innen des Projekts „Ölmalerei“ sind sehr motiviert, selbstgewählte Motive mit wasservermalbarer Ölfarbe auf verschieden große Leinwände zu bringen. Die Schüler/innen der Klassen acht bis zwölf malen täglich von der ersten bis zur sechsten Stunde. Ihre Pausen können sie selbst bestimmen, auch wenn manche freiwillig darauf verzichten.

Auf die Frage, warum sie dieses Projekt leite, antwortet Frau Achenbach, sie liebe es mit Ölfarbe zu malen, doch da diese lange zum Trocknen brauche, werde es in der Schule nicht angeboten. Den Künstler/innen macht das Projekt großen Spaß, da sie gerne malen und es mal etwas Neues ist. „Außerdem finde ich es interessant“, meinte ein Mädchen.

Am Freitag stellen sie ihre Bilder während der Präsentation aus, manche sollen sogar im Amtsgericht ausgehängt werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.