Liebe geht durch den Magen

Ein Skandal: Die Schüler des Gymnasiums Walsrode gehen nicht zur Schule. Stattdessen sieht man sie mit randvollen Tüten in der Hand durch die Stadt laufen. Wir sind ihnen bis nach Hause gefolgt und schon beim Öffnen der Tür dringt uns ein wundervoller Geruch in die Nase. Kochend und backend fanden wir die Teilnehmer des Koch-Projektes, unter der Leitung von Ruben Schwarz, vor dem Herd vor. Eine ausgelassene, fröhliche Stimmung umgibt die angehenden Meisterköche beim Zubereiten verschiedenster Mahlzeiten. Von der Vorspeise über kleine Snacks bis hin zum Dessert ist alles dabei.

Unter dem Motto: „Man muss auch mal was wagen!” trauen sich die Schüler und Schülerinnen an alle Gebäcke der Welt heran. Neben exotischen Gerichten, wie Chicago Deep-dish Pizza finden sich allerdings auch heimische Spezialitäten, wie der Kirschkuchen wieder. Ansonsten bereiteten sie auch schon Käsezupfbrot und Kürbiskuchen zu. Und das innerhalb von zwei Tagen! Auch wenn durch Ablesefehler nicht alles so lief wie geplant, war der Geschmack kaum zu übertreffen

 

 

Nach der Zubereitung erfolgt das Festmahl an einem gedeckten Tisch im Kerzenschein, was den Höhepunkt eines jeden gelungenen Nachmittags darstellt. Zuerst fällt es fast allen schwer ihre Meisterwerke zu verspeisen, doch am Ende ist der Appetit zu groß. „Man verliebt sich alleine beim Anblick” und wahrlich ist der Anblick ein echter Augenschmaus. Am liebsten würde man sich dazu setzen und das Essen genießen. „Es schmeckt alles echt wunderbar, aber wir haben einfach viel zu viel gemacht. Im Eifer des Gefechts haben wir immer mehr gekocht, ohne daran zu denken, dass wir am Ende auch noch alles essen müssen”, meinte Herr Plesse. So können die Teilnehmer auch noch eine großzügige Portion mit nach Hause nehmen und Freunde und Familie verwöhnen. Das Ganze schaffen sie mit einer hervorragenden Arbeit im Team. Da gehört leider auch das Abwaschen mit dazu.

 

Auch morgen wird wieder hart gearbeitet, um die eigenen Leistungen ein weiteres Mal zu überbieten, besonders im Hinblick auf Freitag, dem Tag der Präsentation, wollen sie das perfekte Mahl zubereiten. Der Spaß wird hierbei jedenfalls nicht zu kurz kommen! Und wer weiß, vielleicht findet manch einer seine Berufung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.