Berlin-Fahrt der 9e und 9g

Am frühen Donnerstagmorgen (4. Juni) machten sich 50 Schülerinnen und Schüler der Klassen 9e und 9g gemeinsam mit den Lehrkräften Aruna Neiro, Rob Homm und Steffen Reiner bei strahlendem Sonnenschein auf den Weg in unsere Hauptstadt.

(Foto oben: Begrüßung der Klassen 9e/9g des Gymnasiums Walsrode durch den Bevollmächtigten des Landes Niedersachsen beim Bund, Staatssekretär Michael Rüter (Quelle: Thomas Heitmann)

Trotz der frühen Abfahrt (7 Uhr!) herrschte im Bus gute Stimmung und dank freier Autobahnen kamen wir nach nur knapp vier Stunden in Berlin an. Nach einer kurzen Einführung durch Herrn Homm spazierten wir durch das Regierungsviertel Richtung Bundestag zum obligatorischen Gruppenfoto vor dem Reichstagsgebäude. Rund ums Brandenburger Tor gab es die Möglichkeit, die Aufbauarbeiten und das Rahmenprogramm zum Championsleague-Finale zu beobachten.

Um 12.30 Uhr hatten wir den ersten Termin in der Vertretung des Landes Niedersachsen in Berlin. Das ist die „Botschaft“ Niedersachsens beim Bund. Dort begrüßte uns der Bevollmächtigte des Landes Niedersachsen beim Bund, Staatssekretär Herr Michael Rüter (siehe Foto). Anschließend wurden wir durch die Landesvertretung geführt, mit einem leckeren Mittagessen versorgt und hörten einen interessanten Vortrag über die Aufgaben der Landesvertretung sowie die Mitwirkung der Länder an der Gesetzgebung.

Ein weiterer Programmpunkt war der Besuch beim Bundesrat. Bei einem motivierenden Vortrag über die Aufgaben und Funktionen dieser wichtigen Institution saßen wir im Zentrum der politischen Macht auf der Besuchertribüne. Anschließend spielten die Schülerinnen und Schüler selbst Landesväter und -mütter: In einem Rollenspiel übernahmen sie jeweils zu zweit oder dritt die Rolle eines Bundeslandes. Die Bundesregierung (natürlich auch Schüler) brachte einen Gesetzesvorschlag zur Änderung des begleiteten Fahrens mit 17 Jahren ein, der intensiv geprüft und mit vielen Veränderungen versehen an die Regierung zurückgeschickt wurde. Die Klassen hatten sichtlich Spaß an diesem Rollenspiel und arbeiteten intensiv mit. Schade, dass nach knapp 90 Minuten bereits alles vorbei war.

Gegenüber vom Bundesrat liegt die Mall of Berlin, ein großes Einkaufszentrum. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler nun noch Shoppen oder Essen gehen. Andere nutzten die verbliebene freie Zeit, um am Brandenburger Tor Fotos zu machen. Gegen 17.45 Uhr trafen alle wieder am Busparkplatz ein und es ging zurück nach Walsrode.

Auf der Rückfahrt herrschte wieder ausgelassene Stimmung und trotz des sehr langen Schultags war man sich am Ende einig, dass es ein toller Tag in Berlin war.

Die begleitenden Lehrkräfte danken allen Beteiligten für die gute Arbeit und sprechen den Schülerinnen und Schülern ein großes Lob für das tadellose Verhalten aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.