Drogenprävention in Jahrgang 10

In der Woche vom 22.-26. Juni besuchte Frank-Henry Leithoff, Kriminalhauptkommissar und Beauftragter für Jugendsachen im Heidekreis, das Gymnasium und informierte die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen über das Thema „Drogen und Sucht“.

Als Einstieg sammelten die Schüler Namen legaler bzw. illegaler Drogen an der Tafel und ordneten diese in verschiedene Gruppen, z.B. chemische und pflanzliche Drogen, ein. Herr Leithoff informierte anschließend über die Wirkung und die Gefahren verschiedener Drogen und warnte vor Abhängigkeit, die sich sehr schnell entwickeln kann. Diese kann körperlich und/oder psychisch sein. Anschließend berichtete er von den gesetzlichen Bestimmungen zu legalen und illegalen Suchtmitteln. Die Darstellung verschiedener Zahlen, Fakten und Diagramme, z.B. über die Entwicklung der Anzahl Drogenabhängiger und -tote, sollte den Schülern die Realität ins Bewusstsein rufen. Zum Abschluss sorgte ein Film zu „Cannabis-Abhängigkeit in realen Fällen“ für Entsetzen und Staunen bei den Schülern.

Wir bedanken uns bei Herrn Leithoff für die informative Veranstaltung und die ausführliche Beantwortung unserer Fragen.

Text von Lea-Malin Ahrens und Tessa Rodemeier (10g)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.