Einwerfen und dabei Gutes tun: Aufruf zum Sammeln von Briefmarken für Bethel

Auch wenn es immer weniger werdern – es gibt sie noch. Diese kleinen bunten Bildchen auf Postsendungen. Briefmarken werden sie genannt. Und sie dienen nicht nur dazu, Briefe, Karten und Pakete zu befördern, sondern werden auch gesammelt. Seit Kurzem auch hier bei uns im Gymnasium. Und zwar, um anderen Menschen damit zu helfen. Ca. 125 Menschen mit Behinderung, die in den von Bodelschwinghschen Stiftungen in Bethel die gestempelten Marken sortieren, ablösen und an Sammler verkaufen. Deshalb hier der Aufruf an alle: Sammelt Marken für Bethel und bringt sie zu Frau Meyer ins Büro. Dort steht links auf dem Tresen eine entsprechende Sammelbox, die darauf wartet, gefüllt zu werden.

Vielen Dank für die gute Tat im Namen von Bethel.

Ansprechpartner für Rückfragen: Frau Meyer, Herr Zilz,

Weitere Informationen über das Projekt sind auch auf der Hopmepage http://www.briefmarken-bethel.de/ zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.